Kunststoff laserbeschriften

entschichten und abtragen

Mit dieser Technik ist es möglich Schichten von der Oberfläche abgetragen. Der Kontrast wird erzeugt indem die untenliegende Schicht in einer anderen Farbe durchfärbt ist. Ein Beispiel : Ein Bauteil wird aus einem weißen Kunststoff gefertigt und im nächsten Schritt schwarz lackiert. So kann der Laser die schwarze Lackierung bis auf den weisen Kunststoffkern abtragen, ein schwarz/weiß Kontrast entsteht. Diese Technik findet Automotiven Bereich häufig Einsatz. Alle Lichtschalter, Knöpfe und Regler im Auto die Nachts hinterleuchtet werden können sind so hergestellt. Der Name TAG NACHT design, ein häufig an dieser Stelle bekannter Begriff.

Tiefengravur

Durch meist mehrfaches Abtragen von Materialschichten wird mit dem Laser tief in die Oberflache eingelasert. Durch die starke Vertiefung kann die Kennzeichnung als Kontrast ausreichend erkannt werden. Um die Kennzeichnung weiter hervor zu heben kann zusätzlich die Vertiefung mit Farbe hinterlegt werden, alle Farbkombinationen sind realisierbar.

Pigment ändern

Durch ändern des Farbpigment kennzeichnen. Durch die gezielte Laseremission wird das Farbpigment aus dem Kunststoff an der Oberfläche verdampft, bei diesem Prozess schäumt der Kunststoff leicht auf eine meist weise oder schwarze Schmauchnaht stellt den Farbkontrast dar. Bei dieser Technik muss der Kunststoff grundsätzlich laserfähig sein, oder durch Zusätze (Batches) gemacht werden dadurch wird Farbspektrum erweitert. Auf diese Art lässt sich der Kunststoff für das lasern Optimieren. Entscheidend ist die richtigen Wahl von Kunststoff, Batch und Lasertechnik, Know-how und Erfahrung vorausgesetzt.